LO_BW_Q_4c_fond_g Waldhaus Logo Lieler Schlossbrunnen Sparkassen Logo bhg Logo

Die Wintersport-Highlights 2017 im Schwarzwald

Die Wintersportsaison 2016/2017 hat früh begonnen: Schon Mitte November waren die Höhenlagen im Schwarzwald schneebedeckt, die ersten Lifte gingen in Betrieb. Mit Vorfreude schauen die Nachwuchs- und Spitzenathleten aus dem Schwarzwald auf ihre anstehenden Wettkämpfe.  Doch auch die Veranstalter sind zuversichtlich: In Titisee-Neustadt, in Schonach umd am Feldberg bereiten die Organisatoren  gleich vier internationale sportliche Höhepunkte vor. Fans und wintersportbegeisterte Gäste dürfen sich auf spektakuläre Eventwochenenden freuen. Eröffnet wird die Serie der internationalen Wettbewerbe im Januar in Titisee-Neustadt.

Skispringen: Weltcup-Aspiranten beim FIS Continental Cup in Titisee-Neustadt

Nachdem bekannt wurde, dass der für die Saison 2016/2017 schon geplante Weltcup in Neustadt auf Grund von Umbaumaßnahmen an der Schanzenanlage zurückgegeben werden musste, wird von den Neustädtern zum Jahresbeginn ein anderes Highlight präsentiert. Am 07. / 08. Januar 2017 treffen sich an der  Hochfirstschanze im Schmiedsbachtal die Weltcup-Aspiranten aus den B-Mannschaften der besten Skisprung-Nationen, um ihre Wettkämpfe im FIS Continental Cup Skispringen zu bestreiten und sich dort mit Top-Plätzen für den Aufstieg in die nationalen A-Teams zu empfehlen. Die Zuschauer dürfen sich also auch in diesem Winter auf weite Sprünge, spannende Wettkämpfe und die einzigartige Atmosphäre im Neustädter Skisprungstadion freuen. Alle Skisprungfans und wintersportbegeisterte Gäste sind eingeladen, den „Adlern“ auf der größten Schwarzwälder Naturschanze beim „Fliegen“ zuzuschauen und sie dabei auch lautstark zu unterstützen.

Weltcup-Premiere der Skicrosser im Schwarzwald / Snowboarder gastieren zum zweiten Mal am Feldberg

SnowboardcrossZwei weitere Höhepunkte der neuen Wintersaison bilden vom 03. bis 05. Februar 2017 der erstmals im Schwarzwald gastierende FIS Weltcup Skicross, sowie am darauffolgenden Wochenende vom 10. bis 12. Februar 2017 der FIS Snowboard Cross Weltcup. Beide internationalen Top-Wettbewerbe versprechen spektakulären Wettkampfsport, die dafür benötigten aufwändig präparierten und technisch anspruchsvollen Strecken werden besucherfreundlich direkt am Seebuck-Hang mit dem Zielbereich an der Talstation aufgebaut. Die neuen olympischen Cross-Disziplinen auf Snowboards und Alpinskiern erfordern von den Athleten vielseitige fahrerische Fähigkeiten. Jeweils mehrere gleichzeitig gestartete Fahrer kämpfen auf der anspruchsvollen Strecke, die mit Sprüngen, Wellen und Kurven versehen ist, um den Sieg. Im k.o.-Modus müssen sich die späteren Sieger in den als „heats“ bezeichneten Vorläufen gegen ihre jeweiligen Konkurrenten durchsetzen und sich fürs Finale qualifizieren. Die Zuschauer erwartet an beiden Wochenenden packende Positionskämpfe vor der beeindruckenden Kulisse des Hochschwarzwalds und der Alpen, garniert mit unterhaltsamer Moderation, Musik und szenetypischem Partyfeeling.

Nordische Kombination: Großes Weltcup-Finale in Schonach

Zuschauerkulisse beim  WC in SchonachZum letzten großen Event des Schwarzwälder Skiwinters laden der Skiclub und die Gemeinde Schonach dann am 18. und 19. März 2017 zum 51. Schwarzwaldpokal in das „Schwarzwälder Skidorf Nr. 1“ ein. Beim traditionsreichen Weltcup der Nordischen Kombinierer trifft sich die Weltelite der Nordisch Kombinierer dort zum zweiten Mal in Folge zum großen Weltcupfinale der Nordischen Kombination. Mit Spannung erwarten die Zuschauer und Experten, ob die deutschen Kombinierer um Weltcupsieger Eric Frenzel wieder an ihre großen Erfolge im Vorjahr anknüpfen können. Dabei ruhen die Schwarzwälder Hoffnungen besonders auf Fabian Riessle (St. Märgen) und Manuel Faißt (SV Baiersbronn), aber auch Tobias Haug (SV Baiersbronn) und Tobias Simon (SZ Breitnau), die sich für die neue Saison und ihr Heimspiel im Schwarzwald viel vorgenommen haben. Viel Stimmung und Unterstützung an der Schanze und der Loipe ist in Schonach jedenfalls garantiert, auch ausreichend Schnee und Sonne sollte im März wieder zu einem tollen Saisonabschluss in Schonach beitragen!